Oracle verzeichnet Gewinnrückgang - Umsatzerwartungen verfehlt

Oracle legt Quartalszahlen vor

Donnerstag, 17. September 2015 09:10

Der Umsatz im Zusammenhang mit dem Cloud Computing Geschäft zog um 29 Prozent auf 611 Mio. Dollar gegenüber dem Vorjahr an. Die Softwareumsätze schrumpften um zwei Prozent auf 6,5 Mrd. Dollar. Das Hardware-Geschäft sank um drei Prozent auf 1,13 Mrd. Dollar. Die wiederkehrenden Cloud-Kontrate hätten sich im jüngsten Quartal aber nahezu verdreifacht, so Oracle-Chefin Safra Catz.

Oracle-Cheftechniker Larry Ellison nutzte die Quartalskonferenz für einen Seitenhieb auf den Rivalen Salesforce.com. Oracle werde in diesem Fiskaljahr neue Software-as-a-Service (SaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) Umsätze zwischen 1,5 und 2,0 Mrd. Dollar verbuchen. Dies bedeutet, dass Oracle zwischen 50 und 100 Prozent neues Cloud-Geschäft verzeichnen wird als Salesforce.com, so der Manager. Daneben beschloss Oracle noch eine Bardividende in Höhe von 0,15 Dollar je Aktie, die am 28. Oktober an die Aktionäre ausbezahlt werden soll. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Oracle, Software und/oder Cloud Computing via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Oracle, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...