Oracle mit neuen Datenzentren in fünf Ländern auf der Aufholjagd zu AWS, Google und Microsoft

Cloud-Computing Infrastruktur

Dienstag, 4. Februar 2020 14:43

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern und Datenbankspezialist Oracle hat bekannt gegeben, neue Regionen für die Cloud Computing - Sparte eingerichtet zu haben.

Oracle Cloud

Die Oracle Corp., bekannt für Datenbanksoftware, ist im weltweiten Cloud-Business weit hinter Alphabet (Google Cloud), Amazon (AWS) und Microsoft (Azure) abgeschlagen.

Das will der US-Softwarekonzern nun ändern und plant massive Investitionen in die eigen Cloud Computing Infrastruktur. In fünf Ländern wurden nun neue Datenzentren für Cloud Computing hinzugefügt.

Ende 2020 will die Oracle Corp. rund um Gründer Larry Ellison in 35 Lokationen mit Cloud-Infrastruktur vertreten sein, mittlerweile die zweite Generation von Cloud Systemen im US-amerikanischen Softwarehaus.

Unangefochtene Marktführer im weltweiten Cloud Computing Segment sind Amazon Web Services (AWS) und die Azure-Plattform der Microsoft Corp., die beide zusammen rund zwei Drittel Marktanteil beanspruchen, wobei AWS den Löwenanteil besitzt. Danach folgen Alphabet mit Google Cloud und IBM mit IBM Cloud.  

Neue Datenschutzverordnungen wie die DSG-VO in der Europäischen Union (EU) verlangen eine Datenspeicherung von Nutzerinformationen im jeweiligen Land. Daher sind vor Ort lokale Datenzentren notwendig (“Daten-Souveränität).

In jedem Ziel-Land will Oracle mindestens zwei Cloud-Regionen mit mindestens zwei Data Center etablieren, sodass es immer eine redundante Speichermöglichkeit für Backups gibt, die Datenverluste bei Technikproblemen verhindern.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Datenschutz, Europäische Union (EU), Datenzentren (Data Center), DSGVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung), Oracle, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...