Opera integriert in seinen Browser einen Währungsrechner

Währungsrechner

Mittwoch, 14. Dezember 2016 16:35
Opera Software

OSLO (IT-Times) - Der Software-Entwickler Opera Software feiert sein 20-jähriges Bestehen und implementiert dafür ein neues Tool in seinen Browser. Das neue Tool basiert auf den täglichen Kursen der Europäischen Zentralbank.

Im Rahmen von Opera 42 integriert Opera Software einen Währungsrechner direkt in den Browser. Dieser basiert auf dem täglichen Kurs der Europäischen Zentralbank und unterstützt insgesamt 32 Währungen.

Dies soll nicht nur die Umrechnungen erleichtern, sondern auch das Online Shopping ankurbeln. Neben dem neu-integrierten Währungsrechner hat Opera auch einen schnelleren Anlaufmechanismus eimgeführt.

Meldung gespeichert unter: Browser, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...