nVidia: Umsatz-und Margen-Warnung schickt Aktien in den freien Fall

Halbleiter: Grafikchips

Montag, 28. Januar 2019 18:52

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-amerikanische Grafikkarten-Hersteller nVidia hat heute seine eigene Prognose für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2018 nach unten korrigiert.

Nvidia GeForce GTX - Harbringer 9731

Für das vierte Quartal 2018 erwartet nVidia nunmehr einen Umsatz in Höhe von 2,2 Mrd. US-Dollar. Zuvor war der Grafik-Chip Produzent noch von einem Umsatz von 2,7 Mrd. US-Dollar ausgegangen.

Das sind somit knapp 19 Prozent weniger Umsatz, als zunächst für das vierte Quartal 2018 angepeilt. Als Grund nannte nVidia ein schlechter als erwartetes Geschäft im Bereich Gaming und Datacenter.

Der Grafikkarten-Hersteller leidet bereits seit mehr als einem Jahr auch unter einem zusammengebrochenen Markt für Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether. Die Prozessoren von nVida wurden für das Mining von Token benötigt.

Neue Produkte wie Rapids für Machine Learning, RTX Server für Film Rendering und T4 Cloud GPU für Hyperscale und Cloud sollen in Zukunft neue Umsatzquellen erschließen.

Makroökonomische Gründe, insbesondere in China, seien aktuell ein Problem und hätten die Nachfrage nach Gaming GPUs beeinträchtigt. Auch der Absatz einiger High-end GPUs, die nVidia`s neue Turing-Architektur nutzen, sei geringer als erwartet.

Darüber hinaus seien auch die Kunden im Bereich Datenzentren mit ihren Orders zurückhaltender geworden.

“Q4 ist ein außergewöhnliches, unüblich turbulentes und enttäuschendes Quartal […] Nach vorne schauend sind wir mit unseren Strategien und Wachstumstreibern zuversichtlich“, kommentierte Jensen Huang, Gründer und CEO von nVidia, die aktuelle Marktsituation.

Meldung gespeichert unter: Online-Games, Quartalszahlen, Chips, Datenzentren (Data Center), Grafikprozessor (Graphics Processing Unit = GPU), Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), Kryptowährung, Nvidia, Halbleiter, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...