nVidia übernimmt mit Datenzentrum-Optimierer Cumulus Networks

Cloud-Computing und Software

Dienstag, 5. Mai 2020 11:00

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-amerikanischen Grafikkarten-Hersteller nVidia hat eine weitere Akquisition angekündigt und schluckt das Softwareunternehmen Cumulus Networks

nVidia - Cumulus Networks

Nvidia gab bekannt, Cumulus Networks, ein Open-Source Softwareunternehmen, übernehmen zu wollen. Die Gesellschaft offeriert zudem eine eigene Hardwarelösung in Form eines Rechenzentrums-Switches.

Cumulus Networks hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen bei der Optimierung ihres Rechenzentrums-Netzwerk-Stacks zu unterstützen. Dazu bietet man sowohl eine eigene Linux-Distribution für Netzwerk-Switches als auch Tools zur Verwaltung von Netzwerkoperationen an.

„Mit Cumulus kann nVidia über den gesamten Netzwerk-Stack hinweg innovativ und optimiert werden, von Chips und Systemen bis hin zu Software, einschließlich Analysen wie Cumulus NetQ […] Diese offene Netzwerkplattform ist erweiterbar und ermöglicht Rechenzentren im Unternehmens- und Cloud-Maßstab die vollständige Kontrolle über ihren Betrieb“, so ein offizielles Statement von nVidia.

Meldung gespeichert unter: Linux, Open Source, Chips, Datenzentren (Data Center), Grafikprozessor (Graphics Processing Unit = GPU), Mergers & Acquisitions (M&A), Nvidia, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...