nVidia präsentiert mit Tesla T4 neuen Super-Chip für Cloud- und Datenzentren

Halbleiter: Chips

Donnerstag, 13. September 2018 09:45

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Grafikkarten- und Chip-Hersteller nVidia Corp. schickt das Tesla T4 GPU-Chipsystem in das Rennen um die Befeuerung von Datenzentren.

nVidia Tesla T4

Die neue GPU ist die bislang schnellste Data Center Plattform für Machine Learning und Interferencing von nVidia. Entwickelt wurden die Chips von nVidia speziell für KI-Interferencing, Gaming und Rendering.

Das T steht für Nvidia’s neue Turing Architektur. Der Tesla T4 Chip ersetzt damit die bestehende P4 GPU-Plattform, die von großen Cloud-Anbietern eingesetzt und angeboten wird.

Auch nVidia selbst will das T4 GPU-System, das auf einer Standard 75 Watt PCI-e Card basiert, in die eigene Cloud Plattform integrieren. Tesla T4 ist signifikant schneller als das P4 GPU-System.

Mit dem neuen Tesla T4 GPU-Chipsystem hat die nVidia Corp. auch die bestehende TensorRT Software für die Optimierung von Deep Learning Anwendungen überarbeitet.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Online-Games, Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI), Chips, Datenzentren (Data Center), Machine Learning (maschinelles Lernen; neuronale Netze, Deep Learning), Nvidia, International, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...