NTT DoCoMo und Acca gründen WiMAX-Venture

Montag, 3. September 2007 17:52

Acca befindet sich derzeit noch mit weiteren möglichen Kooperationspartnern und Geldgebern in Gesprächen über eine Zusammenarbeit, so Acca-Präsident Masaharu Kimura zu Monatsbeginn. Demnach habe unter anderem Japans kleinster Mobilfunk-Anbieter Softbank Interesse an einer Partnerschaft gezeigt, heißt es. Softbank wollte zuletzt jedoch ein eigenes Joint Venture im Breitbandbereich mit dem Internetzugangsanbieter eAccess auf die Beine stellen, heißt es.

Marktbeobachter räumen der WiMAX-Technik in Japan allerdings nur Außenseiterchancen ein. Hintergrund ist, dass das Land in Sachen Breitbandzugänge im Mobilfunkbereich gut vernetzt ist. Der WiMAX-Technik werden vor allem in ländlichen Gebieten und in Schwellenländern gute Chancen eingeräumt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema NTT DoCoMo und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...