Nordex-CEO kommentiert Übernahme von Acciona Windpower

Unternehmensstrategie

Dienstag, 13. Oktober 2015 18:27
Nordex - Rotorblätter (Blades)

ROSTOCK (IT-Times) - Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Windkraftunternehmen Nordex wendete sich heute in einem offenen Brief an die Aktionäre des Unternehmens bezüglich der Zukunftspläne.

In einem Brief an die Aktionäre von Nordex kommentierte Lars Bondo Krogsgaard noch einmal die Akquisition des spanischen Wettbewerbers Acciona Windpower und damit verbundene Potenziale.

Die Nordex S.E. wurde in der Vergangenheit immer mal wieder als Übernahmekandidat gehandelt. Heute stellte der CEO klar, dass das Unternehmen aktuell nicht zu verkaufen sei.

Größe sei zwar ein wichtiger Erfolgsfaktor auch in der Windindustrie, insbesondere bei der Markterschließung sowie der Adressierung von großen Energieversorgern. Mit  der Übernahme von Acciona Windpower sieht sich Nordex nunmehr in einer guten Ausgangsposition, die Zukunftsaufgaben zu bewältigen.

Nordex erwirtschaftete bisher einen Großteil des Umsatzes im Raum EMEA (Europa/Afrika). Acciona Windpower sei insbesondere in Wachstumsmärkten wie Brasilien, Mexiko und Südafrika aktiv.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Nordex, Windkraft

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...