Nokia will BlackBerry-Verkauf in den USA verbieten lassen

Smartphones

Mittwoch, 28. November 2012 15:35

RIM und Nokia hatten sich zwar im Jahr 2003 auf ein Patentabkommen geeinigt, allerdings glaubt Nokia nunmehr, dass das fragliche Patent durch den damaligen Deal nicht abgedeckt ist. Die meisten RIM-Telefone haben inzwischen den 802.11 WLAN-Standard adoptiert und wären damit von dem Antrag betroffen, den Nokia zu Wochenbeginn bei einem Gericht in San Jose eingereicht hat. Dabei verweist Nokia auf ein Schlichtungsergebnis, wonach die Kanadier BlackBerrys mit integrierter WLAN-Technik erst nach Lizenzierung von Nokia-Patenten verkaufen dürfen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...