Nokia bietet Software-Plattform über Amazon Web Services an

Telekommunikationsausrüstung

Montag, 18. November 2019 16:06

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Telekommunikationsnetzausrüster Nokia stellt seine eigene Cloud-basierte Software nun auch über Amazon Web Services (AWS) Kunden zur Verfügung.

Nokia 5G Rack

Nokia hat heute bekannt gegeben, dass die Common Software Foundation Plattform nun auch Amazon Web Services (AWS) unterstützt. Damit haben Communication Service Provider (CSPs) eine zusätzliche Option für den 5G Roll-out.

Die Finnen arbeiten bereits mit dem US-Konzern Amazon.com Inc. bzw. AWS zusammen. Cloud-basierte Netzwerk-Funktionen und Applikationen können über die Common Software Foundation (CSF) ausgeliefert werden.

„Ob OPEX Optimierung, On-Demand Kapazitäten zur Optimierung des Capex, schnelles Time-to-Market, oder Support von 5G und andere Edge Compute Applikationen, Public Cloud -basierte Auslieferung von fortgeschrittener Netzwerk-Software ist eine kritische neue Option für CSPs”, sagt Dana Cooperson, Research Director von Analysys Mason.

Mit diesem Schritt erleichtert Nokia die Verbreitung, Integration und Nutzung der eigenen Software sowie entsprechender Services. In den USA, Japan und Südkorea hat Nokia bereits 5G-Netze live geschaltet

Meldung gespeichert unter: Amazon, Mobile, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Amazon Web Services (AWS), Public Cloud, Nokia, Telekommunikation, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...