Nio: US-Chef des Tesla-Herausforderers geht überraschend

Elektromobilität: Elektroautos

Freitag, 30. November 2018 10:53
Padmasree Warrior

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio Inc. hat eine wichtige personelle Veränderung im Management zu vermelden. Die Leiterin des US-Geschäftes geht.

Der US-Chef von Nio Inc., einem Elektroauto-Hersteller aus China und als Tesla-Kontrahent gehandelt, wird das Unternehmen überraschend verlassen. Es ist zugleich der erste Abgang einer Person aus dem Management seit dem IPO.

Padmasree Warrior, Chief Executive Officer (CEO) von Nio USA wird aus “persönlichen Gründen” das Unternehmen am 17. Dezember 2018 verlassen, hieß es. Sie war zugleich Global Chief Development Officer bei Nio.

Warrior kam im Jahr 2015 zu Nio Inc., zuvor unter dem Namen NextEV bekannt. Sie leitete zusammen mit Gründer und CEO William Li den chinesischen Elektroauto-Hersteller.

Beim US-Router-Spezialisten Cisco Systems Inc. war Padmasree Warrior zuvor als Chief Technology und Strategy Officer und beim Mobilfunkausrüster Motorola als Chief Technology Officer tätig.

In den USA betreibt Nio. Inc. im kalifornischen Silicon Valley ein globales Software-Entwicklungszentrum, das nach Unternehmensangaben über 500 Mitarbeiter beschäftigt.

China ist der größte Markt für sogenannte New-Energy Vehicles (NEVs), wozu unter anderem auch Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge zählen. Der Markt für NEVs boomt, hinzu kommen allerdings immer neue Wettbewerber.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Vorstand, Person, NIO, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...