Nio: Tesla-Kontrahent kämpft ums Überleben - Aktie völlig eingebrochen

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Montag, 23. September 2019 15:59

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio Inc. kämpft gegen den schwachen weltweiten Automobil-Markt und der schlechten Binnenkonjunktur in China.

NIO ES8 Elektroauto

Im Vorfeld lieferte Nio bereits sehr schwache Absatzzahlen, die auf große Probleme hindeuten. Unterdessen füllt sich der chinesische Markt für Elektroautos, rund 500 Hersteller sind registriert, viele werden nicht überleben.

In nur vier Jahren schaffte es Nio. Inc., einen Verlust von mehr als fünf Mrd. US-Dollar anzuhäufen. Einst wurde der Hersteller von Elektro-SUVs aus Shanghai als Tesla von China gefeiert.

Analysten gehen davon aus, dass Nio Inc. morgen einen Verlust von weiteren 2,6 Mrd. Renminbi oder rund 369 Mio. US-Dollar für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 meldet.

Nio. Inc. wurde im Jahr 2014 von William Li gegründet und wird vom chinesischen Internetkonzern Tencent Holdings Ltd. finanziell unterstützt. Mittlerweile hat das Unternehmen einen kumulierten Verlust von 5,7 Mrd. US-Dollar angehäuft.

Vor rund einem Jahr lag die Marktkapitalisierung des Unternehmens noch bei stolzen 11,9 Mrd. US-Dollar, aktuell liegt die Börsenbewertung noch bei knapp drei Mrd. US-Dollar.  

Ein schwacher Absatz und Rückrufaktionen wegen explodierender Batterien sowie die Kürzung von Subventionen in China für Elektroautos haben die finanziellen Probleme bei den Chinesen größer werden lassen.

Meldung gespeichert unter: Tencent, Elektroauto, Elektromobilität, Automobile, NIO, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...