NIO: Tesla-Kontrahent holt sich mit Bond 650 Mio. Dollar

Unternehmensanleihen (Bonds)

Donnerstag, 31. Januar 2019 21:30

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Elektroauto-Hersteller NIO Inc. hat heute bekannt gegeben, Schulverschreibungen in dreistelliger Millionen-Dollar-Höhe auszugeben, um das weitere Wachstum zu finanzieren.

NIO ES6

NIO Inc. sammelt mit der Ausgabe von Convertible Bonds (Wandelschuldverschreibungen) insgesamt rund 650 Mio. US-Dollar von Investoren ein. Die Anleihe hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Die Transaktion des Elektro-Startups überrascht doch ein wenig, denn der Elektroauto-Hersteller hat gerade erst vor vier Monaten sein Börsendebüt in New York, USA gegeben und rund eine Mrd. US-Dollar eingenommen. Das war offenbar zu wenig.

Der Vorteil von Wandelschuldverschreibungen als Finanzierungsinstrument liegt darin, dass sie eine verhältnismäßig geringe feste Zinszahlung verbriefen, die ein Unternehmen zu leisten hat.

Dafür erhält der Inhaber von Convertible Bonds das Recht, einen Teil der Anleihe zu einem bestimmten Preis und in einer bestimmten Zeit in Aktien umzuwandeln. Der Coupon von NIO beträgt 4,5 Prozent.

Der Aufschlag zum Wandel in Aktien liegt unterdessen bei 27,5 Prozent. Zusammen mit einer Greenshoe-Option könnten die Chinesen damit bis zu 750 Mio. US-Dollar einsammeln.

Meldung gespeichert unter: Baidu, Tencent, Elektroauto, Convertible Bond (Wandelanleihe), Elektromobilität, Kreditfinanzierung, Sequoia, Automobile, NIO, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...