Nio erschreckt die Wall Street mit Elektroauto-Absatz - Aktie fällt

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Montag, 10. Februar 2020 16:28

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat seine Auslieferungszahlen für den Monat Januar 2020 veröffentlicht und konnte den Absatz zum Vormonat deutlich erhöhen.

NIO ES6

Nio Inc. lieferte im Monat Januar 2020 insgesamt noch 1.598 Elektro-SUVs aus (Vormonat: 3.170 Units), ein erneut deutlicher Rückgang zum Vormonat Dezember 2019 und zum Vorjahr: minus 11,5 Prozent).

Als Grund nannte Nio auch den Ausbruch des Corona-Virus in China. Darunter befanden sich nunmehr 1.493 ES6 (Fünfsitzer) und 105 ES8 (Siebensitzer) Elektro-Fahrzeuge, im Vormonat waren es noch 2.537 ES6 bzw. 633 ES8 Einheiten.

Das chinesische Unternehmen Nio gilt aufgrund dahinter stehender finanzkräftiger Investoren als ernstzunehmender Wettbewerber zu Tesla. Allerdings fährt das Unternehmen Quartal für Quartal schwere Verluste ein.

Ende September senkte der chinesische Elektroauto-Produzent Nio Inc. bereits den Preis für die Standardversion des fünfsitzigen SUVs ES6, um die schwache Nachfrage in China anzukurbeln.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Automobile, NIO, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...