NIO bietet ab sofort neues Elektro-SUV ES6 mit über 500 km Reichweite ab 52.000 Dollar

Elektromobilität: Elektroautos

Montag, 17. Dezember 2018 09:46

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Elektroauto-Hersteller NIO Inc. macht Nägel mit Köpfen und hält seine Zusagen, noch in diesem Jahr das neue Kompakt-Elektro-SUV ES6 zum Kauf anzubieten.

NIO ES6

NIO startet nun auch den Verkauf des neuen ES6, ein kompaktes fünfsitziges Elektro-SUV mit einer Reichweite von bis zu 300 Meilen. Der Preis beträgt ab 52.000 US-Dollar.

Es ist zugleich das zweite Automobil in der noch jungen Unternehmensgeschichte, das erste Modell ist der ES8, ein siebensitziges Elektro-SUV, das oberhalb des Preises des ES6 liegt.

Das chinesische Startup NIO ist damit unter den chinesischen Wettbewerben eines der ersten Unternehmen, die bereits Fahrzeuge auf den Markt gebracht haben, während andere noch in der Entwicklung stecken.

Der ES6 soll in 4,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und eine Reichweite von über 510 km (NEDC) besitzen. Das Chassis besteht aus Aluminium und kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff. Der Bremsweg von 100-0 km/h beträgt nach eigenen Angaben 33,9 Meter.

Der ES6 wird in Standard- und Performance Versionen mit einem Startpreis von 358.000 und 398.000 Renminbi bzw. rund 52.000 und 58.000 US-Dollar angeboten. Der ES6 ist damit rund 14.000 US-Dollar günstiger als der ES8.

Meldung gespeichert unter: Baidu, Tencent, Elektroauto, Elektromobilität, Sequoia, NIO, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...