Netflix warnt: Abo-Zahlen gehen in den USA zurück - Aktie stürzt ab

Film- und TV-Streaming

Donnerstag, 18. Juli 2019 09:24

LOS GATOS (IT-Times) - Der Streaming-Anbieter Netflix Inc. hat seine Ergebnise für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht und erneut für Verstimmungen an den Märkten gesorgt.

Netflix Headquarter

Netflix - Quartalszahlen

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 wuchs der Umsatz bei Netflix Inc. demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch um 26 Prozent (Vorquartal: 16 Prozent) auf nunmehr 4,92 Mrd. US-Dollar.

Somit wurde die ursprüngliche Prognose knapp erreicht. Mit knapp 2,55 Mrd. US-Dollar wird damit mehr als die Hälfte des Unternehmensumsatzes im internationalen Geschäft generiert.

Das operative Ergebnis von Netflix stieg im gleichen Zeitraum um 53 Prozent auf 706 Mio. US-Dollar. Die operative Marge betrug damit auf 14,3 Prozent (Vorjahr: 11,8 Prozent).

Übrig blieb im zweiten Quartal 2019 ein Nettoergebnis in Höhe von 271 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 384 Mio. US-Dollar) bzw. ein (verwässertes) Ergebnis je Aktie von 0,6 US-Dollar (Vorjahr: 0,85 US-Dollar).

Netflix wies im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen operativen Cash-Flow in Höhe von insgesamt minus 544 Mio. US-Dollar aus (Vorjahr: minus 518 US-Dollar).

Der Free Cash-Flow lag im gleichen Zeitraum 2019 bei minus 594 Mio. US-Dollar (Vorjahr: minus 559 Mio. US-Dollar). Netflix verbrennt damit weiterhin hohe liquide Mittel für die Produktion von exklusiven Inhalten.

Netflix - Abonnenten und ARPU

Netflix konnte im zweiten Quartal 2019 insgesamt 2,7 Millionen (Vorjahr: plus 5,5 Millionen) neue Abo-Kunden gewinnen, allerdings fielen die Abo-Zahlen in den USA erstmalig seit 2011 um rund 130.000 Nutzer. International wuchs die Zahl der neuen Bezahl-Abonnenten indes um 2,83 Millionen.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Video-Streaming, Film-Streaming, Ausblick (Prognose), Netflix, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...