Netflix sitzt auf Verbindlichkeiten in Höhe von 20 Mrd. US-Dollar

Streaming-TV: Netflix häuft immer mehr Schulden an

Dienstag, 1. August 2017 14:54
Netflix Recomended TV

LOS GATOS (IT-Times) - Netflix nimmt offenbar immer mehr Schulden in Kauf, um attraktive Inhalte (Original Serien etc.) für seine Abonnenten zu produzieren. Experten warnen vor möglichen Folgen.

Netflix hat zwar inzwischen rund 104 Millionen Abonnenten weltweit, die monatlich Gebühren für die Nutzung von Netflix-Services zahlen, doch hat der Streaming-Pionier inzwischen auch eine beachtliche Höhe von Schulden angehäuft, so die Los Angeles Times.

Die LA Times verweist darauf, dass sich die langfristigen Verbindlichkeiten von Netflix derzeit auf 4,8 Mrd. Dollar summieren. Zudem kämen noch weitere Verpflichtungen und Kosten von 15,8 Mrd. Dollar im Zusammenhang mit der Produktion und Abnahme weiterer Inhalte dazu. Damit summiert sich die Verschuldung von Netflix quasi auf 20,5 Mrd. US-Dollar.  

Bislang haben sich die Investitionen nicht nur positiv auf das Abowachstum ausgewirkt, Netflix hat für seine mehr als 50 Original Shows in diesem Jahr auch 91 Emmy Nominierungen einfahren können.

Meldung gespeichert unter: IPTV (Internet TV), Netflix, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...