Netflix gewinnt 3,6 Mio. Abonnenten, Wachstum im Heimatmarkt enttäuscht

Video-on-Demand (VoD): Netflix bleibt leicht hinter den Erwartungen

Donnerstag, 15. Oktober 2015 08:38
Netflix Beasts

LOS GATOS (IT-Times) - Der Video-on-Demand (VoD) Pionier Netflix hat am Vorabend seine Zahlen zum vergangenen dritten Quartal 2015 vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen 3,62 Mio. neue Abonnenten gewinnen, nachdem im Vorquartal bereits 3,3 Mio. Neukunden hinzu kamen. Insgesamt betreut Netflix weltweit nunmehr 69,17 Mio. Abonnenten.

Insgesamt meldete Netflix für das jüngste Quartal einen Umsatz von 1,74 Mrd. US-Dollar (Streaming-Umsatz: 1,58 Mrd. Dollar) sowie einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von sieben US-Cent je Aktie. Analysten hatten an dieser Stelle mit Einnahmen von 1,75 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie gerechnet.

Im Heimatmarkt USA kamen im jüngsten Quartal lediglich 880.000 neue Kunden hinzu - deutlich weniger als von Analysten erwartet (1,19 Millionen). Netflix begründet dies mit höheren Kündigungsraten sowie mit dem Trend in den USA zu Chip-basierten Kredit- und Debit-Karten. International kamen im jüngsten Quartal 2,74 Mio. neue Abonnenten hinzu, Analysten hatten an dieser Stelle nur mit 2,46 Mio. Neukunden gerechnet.

Meldung gespeichert unter: IPTV (Internet TV), Netflix, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...