Netflix erhöht die Preise in den USA deutlich

Film- und Video-Streaming

Mittwoch, 16. Januar 2019 18:35

Die Investitionen von Netflix, einst als Online-Video-Verleiher gestartet, gehen mittlerweile in die Milliarden US-Dollar, insbesondere schießen die Kosten für die Produktion von Original-Content in die Höhe.

Netflix bedient mehr als 137 Millionen Nutzer weltweit. In diesem Jahr wollen AT&T und auch die Walt Disney Company eigene Streaming-Dienste starten, um die eigenen Kunden zu halten.

Indes hat Netflix mit Spencer Neumann einen neuen CFO angeheuert, der die Finanzen in Ordnung bringen soll. Die Schuldenlast des Unternehmens ist durch die Investitionen deutlich gestiegen und der Free Cash-Flow tief im roten Bereich.

Erst im Oktober letzten Jahres nahm die Online-Streaming Plattform weitere zwei Mrd. US-Dollar auf, nachdem im April bereits Bonds mit einem Volumen von 1,5 Mrd. US-Dollar ausgegeben wurden. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Netflix, Internet und/oder Video-Streaming via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming, Filme, Film-Streaming, Netflix, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...