Nemetschek: Margen des CAD-Softwareherstellers verschlechtern sich

Computer Aided Design (CAD) - Software

Freitag, 28. Juli 2017 14:26

MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche CAD-Softwareanbieter Nemetschek S.E. gab heute die Zahlen für das zweite Quartal 2017 bekannt. Der Umsatz konnte erhöht werden.

Nemetschek - Strandhäuser Maxon

Der Umsatz der Nemetschek S.E. wuchs im zweiten Quartal 2017 um 16,5 Prozent auf rund 97,7 Mio. Euro. Der Auslandsanteil am Umsatz lag bei 70,5 Prozent (Vorjahr: 67,9 Prozent). Größter Geschäftsbereich blieb das Segment Planen mit einem Umsatz von 60,2 Mio. Euro (plus 8,6 Prozent).

Um 3,1 Prozent auf rund 25,3 Mio. Euro stieg im zweiten Quartal 2017 das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Somit verschlechterte sich die EBITDA-Marge auf 25,9 Prozent (Vorjahr: 29,3 Prozent).

Im zweiten Quartal 2017 erwirtschaftete der CAD-Softwareentwickler Nemetschek ein Nettoergebnis von 13,5 Mio. Euro, ein leichtes Wachstum um 2,6 Prozent zum Vorjahreszeitraum.  Das Ergebnis je Aktie lag damit bei 0,35 Euro.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Nemetschek, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...