NEC und Matsushita basteln in China

Montag, 3. Juni 2002 10:30

NEC und Matsushita kooperieren bei der Entwicklung von neuen Mobilfunkgeräten der dritten Generation. Die Unternehmen können dadurch Kosten sparen. Beide Unternehmen erwarten einen glänzendes Geschäft in China, sobald die neuen Mobilfunkdienste in China angeboten werden. „Geräte und Ausrüstung der dritten Generation zu entwickeln bedarf ungeheurer Investitionen,“ sagte Guo Ping, der Vice President von Huawei. „Ohne Unterstützung aus Japan wären wir nicht in der Lage, dieses Technologie zu entwickeln.“

Cosmobic wird bis zu 100 Softwareingenieure in Schanghai einstellen, um Anwendungssoftware für W-CDMA-fähige Geräte zu entwickeln. Cosmobic wird ferner die Chipsätze von NEC und Matsuhita an chinesische Gerätehersteller lizenzieren. In China gab es Ende April 166,6 Mio. Mobilfunkkunden. (jwd) Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...