Nachfrage nach E-Business-Diensten wächst

Dienstag, 28. August 2007 16:31

Die Mehrheit der Befragten (57 Prozent) gab zudem an, dass das E-Business für sie eine hohe oder sehr hohe Bedeutung habe. Der Bitkom geht weiter davon aus, dass entsprechende Lösungen in den kommenden Jahren immer mehr an Relevanz gewinnen würden. Besonders Kleinunternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten könnten E-Business-Dienste stärker als zuvor einsetzen, auch, weil in vielen Fällen dieser Unternehmensteil noch nicht stark entwickelt ist. Dieser Trend dürfte auch Anbieter wie die SAP AG (WKN: 716460) sowie die Software AG (WKN: 330400) freuen.

Mit einer steigenden Nachfrage nach E-Business-Diensten sei, so Bitkom weiter, auch ein Anstieg der freien Stellen in diesem Bereich verbunden. Speziell ausgebildete Mitarbeiter aus dem IT-Sektor seien entsprechend gefragt. Dieser Bedarf könne durch deutsche Arbeitskräfte nicht vollständig gedeckt werden. Daher fordert der Verband, auch um das Marktwachstum nicht zu bremsen, eine Lockerung von Zuwanderungsbestimmungen für qualifizierte Fachkräfte. Besonders Web 2.0-Angebote und mobile Lösungen würden auf dem internationalen Markt zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor. (kat/rem) 

Folgen Sie uns zum Thema SAP und/oder Marktdaten und Prognosen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: SAP, Marktdaten und Prognosen, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...