Munich Re kauft IoT-Software-Startup Relayr für 300 Mio. US-Dollar

Digitalisierung: Internet of Things (IoT)

Mittwoch, 5. September 2018 18:58
Relayr Logo

BERLIN (IT-Times) - Der Münchener Rückversicherer Munich Re übernimmt das Internet of Things (IoT) - Software Startup und Partnerunternehmen Relayr für eine dreistellige Millionen-US-Dollar-Summe.

Relayr entwickelt Enterprise Middleware und IoT-Lösungen für die digitale Transformation von Branchen und die Interoperabilität innerhalb von Plattformen. Mit Hilfe der Software können Datenanalysen in Echtzeit durchgeführt werden.

Die Münchener Rückversicherung zahlt als Kaufpreis rund 300 Mio. US-Dollar für die Akquisition von Relayr, die über die Unit Hartford Steam Boiler (HSB) durchgeführt wurde.

Das Startup hat seinen Sitz in Berlin und wurde im Jahr 2013 gegründet. Auch in Zukunft soll Relayr weiterhin unabhängig am Markt agieren können. Die Technologie basiert auf Cloud Computing.

Der Rückversicherer will in Zukunft IoT-basierte Technologie-Lösungen für Kunden entwickeln und zudem Risk Management, Datenanalyse und Finanzinstrumente anbieten.

Meldung gespeichert unter: Big Data, Internet of Things (IoT), Venture Capital (Risikokapital), Mergers & Acquisitions (M&A), Start-Up (Startup), Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...