Microsoft zeigt Fortschritte in Sachen Quantum Computing

Microsoft will kommerziellen Quanten-Rechner entwickeln

Mittwoch, 27. September 2017 14:18

Mit Station Q betreibt Microsoft zudem sein eigenes Quantum Computing Lab in Santa Barbara, inzwischen hat sich die Zahl der Team-Mitarbeiter im letzten Jahr verdreifacht, berichtet der Branchendienst TechCrunch. Ziel von Microsoft ist es einen kommerziell nutzbaren Quanten-Rechner zu bauen.

Ob Microsoft das Gerät verkaufen wird oder nur über seine Cloud-Plattform Azure als Service verfügbar machen wird, steht noch in den Sternen, ebenso wann das Gerät bzw. der Service zur Verfügung stehen wird. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft, Hardware und/oder Quantum Computing via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quantum Computing, Microsoft, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...