Microsoft verzichtet auf Kreditrückzahlung

Montag, 9. September 2002 08:44

 

Diese Kredite sind aber nach den verschiedenen Bilanzskandalen in den USA nicht mehr erlaubt. Das neue Gesetz, welches vor kurzem mit dem Sarbanes-Oxley Act Inkraft getreten ist, verbietet diese Handhabung. Gleichzeitig müssen Firmen, mit einem Jahresumsatz von 1,2 Mrd. US-Dollar ihre Bilanzen beglaubigen. Microsoft hingegen verteidigt die Vorgehensweise im Fall Belluzzo. So wären diese Maßnahmen notwendig, um Spitzenmanager, wie Belluzzo für ein Unternehmen zu gewinnen, heißt es aus Redmond. Belluzzo, seit Mai dieses Jahres nicht mehr für Microsoft tätig, ist inzwischen Unternehmenschef beim Hightech-Spezialisten Quantum. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft, Software und/oder Windows via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Windows, Microsoft, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...