Microsoft verkauft MSN China an vorheriges Management

Internet-Portale: MSN China geht an früheres Management

Donnerstag, 1. September 2016 15:20

BEIJING (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft trennt sich von seinem chinesischen Internet-Portal MSN China und verkauft dieses an das frühere Management. Erst drei Monate vorher hatte Microsoft bekannt gegeben, MSN China schließen zu wollen.

Microsoft Logo (2014)

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll MSN China nunmehr an eine chinesischen Gesellschaft (XiChuang Technology (Beijing) Co gehen. XiChuang wird dabei die Microsoft-Tochter Microsoft Online Network Communications Technology (Shanghai) Co übernehmen - über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt.

Der Chef von XiChuang, Anderson Liu, fungierte zuvor als General-Manager für Microsoft Online. Im Mai 2016 gab Microsoft bekannt, sein chinesisches Web-Portal MSN China schließen zu wollen, da sich der Softwarehersteller stärker auf Software und Services rund um Windows 10 konzentrieren wolle.

Meldung gespeichert unter: MSN (The Microsoft Network), Microsoft, Internet, Medien

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...