Microsoft meldet Umsatzrückgang, kann aber die Gewinnerwartungen übertreffen

Windows Azure, Office 365 und Windows 10 helfen Microsoft

Freitag, 29. Januar 2016 08:52

Das kommerzielle Cloud-Geschäft ist nach Microsoft-Angaben nunmehr 9,4 Mrd. Dollar schwer, nach 8,2 Mrd. Dollar im Vorjahr. Bis zum Jahr 2018 will Microsoft jährlich 20 Mrd. im kommerziellen Cloud-Geschäft umsetzen.

Microsoft kämpft hier mit der Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) um einen 16 Mrd. Dollar schweren Markt, wobei Microsoft derzeit rund zehn Prozent der Marktanteile hält, während Amazon.com etwa 30 Prozent der Marktanteile zugeschrieben werden.

Auch Windows 10 und Office 365 kommen offenbar gut bei den Kunden an. Laut Microsoft kletterte die Zahl der Office 365 Privatkunden auf 20,6 Millionen. Inzwischen läuft Windows 10 auf 200 Millionen Geräte, nach 110 Millionen Geräte im Vorquartal. Microsoft hat sich langfristig das Ziel gesetzt, Windows 10 auf eine Milliarde Endgeräte zu bringen. Insgesamt schrumpfte das Geschäft rund um das Windows Betriebssystem allerdings um fünf Prozent auf 12,7 Mrd. Dollar. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft, Software und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Microsoft, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...