Micron Technology will weltweit wegen anhaltendem DRAM-Preisverfall und schwacher Chip-Nachfrage Mitarbeiter entlassen

DRAMs

Freitag, 1. Juli 2016 10:27
Micron Technology - 300 mm Manufacturing

BOISE (IT-Times) - Die Micron Technology Inc. hat die Zahlen für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2016 bekannt gegeben. Der US-Speicherchip-Produzent und DRAM-Spezialist kündigte ein Restrukturierungsprogramm an.

Micron Technology musste dabei für das dritte Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Umsatzrückgang um 25 Prozent auf 2,9 Mrd. US-Dollar hinnehmen. Sequentiell fiel der Umsatz nur leicht gegenüber dem zweiten Quartal 2016.

Als Grund für den Umsatzeinbruch im dritten Quartal 2016 gab der US-Chiphersteller einen Rückgang von rund elf Prozent beim durchschnittlichen DRAM-Verkaufspreis an.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Micron Technology, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...