Mehr Jobs für Amerika: Apple will Milliarden-Investmentfond auflegen

Job-Förderung für die USA: Apple legt Milliarden-Investmentfond auf

Donnerstag, 4. Mai 2017 09:32

NEW YORK (IT-Times) - Um moderne Herstellungsverfahren in den USA zu fördern und mehr Stellen in der Fertigung zu schaffen, will der iPhone-Hersteller Apple einen Investmentfonds im Volumen von 1,0 Mrd. Dollar auflegen.

Tim Cook

Entsprechendes gab Apple-Chef Tim Cook im Rahmen der CNBC-Sendung „Mad Money“ bekannt. Apple hofft durch den neuen Investmentfonds mehr Stellen in der US-Fertigungsindustrie schaffen zu können, dadurch würden auch mehr Jobs rund um die US-Serviceindustrie entstehen, heißt es.

Laut Cook soll der neue Investmentfond von Apple noch in diesem Monat sein erstes Investment tätigen. Das Investment kommt nicht von ungefähr, US-Präsident Donald Trump will die Fertigung zurück in die USA holen und droht Firmen mit Strafzöllen, die im Ausland billig produzieren und diese Produkte in die USA importieren.

Meldung gespeichert unter: iPhone 7, Apple, Telekommunikation, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...