Mediaset vor Übernahme durch Vivendi? – Anteile erneut erhöht

Unternehmens-Beteiligung

Mittwoch, 14. Dezember 2016 11:15
Vivendi

PARIS (IT-Times) - Die Gerüchte einer Übernahme überschlagen sich: Gestern wurde bekannt, dass der französische Medienkonzern Vivendi erneut seine Anteile an dem italienischen Unternehmen Mediaset erhöht hat. Die Franzosen halten nun über zwölf Prozent der Anteile. 

Offenbar soll Vivendi aber sogar eine Beteiligung von bis zu zwanzig Prozent in Erwägung ziehen. Die Holding Fininvest, die mit rund 34,7 Prozent an Mediaset beteiligt ist, kritisierte die Ankündigung Reuters zufolge umgehend und erklärte, Vivendi wolle eine feindliche Übernahme starten. Fininvest gehört der Familie des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi.

Vivendi arbeitet derzeit daran, zum internationalen Medienkonzern aufzusteigen: Im Sommer hatte man sich bereits den Übernahmen der Spiele-Spezialisten Ubisoft und Gameloft genähert. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Vivendi, Medien und/oder Mergers & Acquisitions (M&A) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Vivendi, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...