MasterCard sichert sich Blockchain-Patent für eigene Echtzeit-Online-Bezahlplattform

Kryptowährungen: Blockchain-Technologie

Freitag, 17. November 2017 13:04
MasterCard PayPass Wallet Service

NEW YORK (IT-Times) - Der Kreditkartenherausgeber MasterCard will sich im Bereich Kryptowährungen positionieren. Dabei setzt das Unternehmen auf eine Echtzeit-Technologie.

Auch im Bereich des Bezahlwesens werden immer wieder neue Technologien auf den Markt gebracht. So muss sich auch das Kreditwesen von nun an mit dem Thema Kryptowährungen auseinander setzen.

Ein Unternehmen, das dies auch tut, ist MasterCard. Das US-amerikanische Patent- und Markenamt veröffentlichte nun eine Meldung, aus der hervorgeht, dass MasterCard eine eigene Technologie im Bereich Blockchain entwickelt hat.

Genauer meldet MasterCard ein Verfahren für eine auf Blockchain basierende Datenbank an. Diese soll Zahlungen in Echtzeit abwickeln und überprüfen. So will MasterCard protokollieren können, ob ein Händler nach einem Kauf auch wirklich bezahlt wurde.

Meldung gespeichert unter: Blockchain, MasterCard, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...