LPKF Laser & Electronics: Deutscher Maschinenbauer legt Fehlstart in 2018 hin

Maschinenbau: Laser-Technologie

Dienstag, 24. April 2018 19:52
LPKF - Laserstrukturierung von Dünnschicht-Solarzellen

GARBSEN (IT-Times) - Der deutsche Laser-Spezialist LPKF Laser & Electronics AG hat heute seine vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018 vorgelegt. Das Geschäft war rückläufig.

Der (vorläufige) Umsatz von LPKF Laser & Electronics ging im Auftaktquartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent auf rund 20 Mio. Euro zurück. Im gleichen Zeitraum wird ein EBIT zwischen minus zwei und minus drei Mio. Euro erwartet.

LPKF Laser wies in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2018 einen Auftragseingang von 29 Mio. Euro aus, der damit knapp unter dem Vorjahresniveau mit 29,2 Mio. Euro lag.

Zum 1. Mai 2018 wird Dr. Götz Bendele als neuer Vorstandsvorsitzender für LPKF die Geschicke des Laser-Spezialisten leiten. Bendele kommt vom IT-Dienstleister und Softwareunternehmen Infosys.

Zudem hat Dr. Heino Büsching überraschend sein Amt als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats zum 31. Mai 2018 niedergelegt. In Zukunft sollen Themen wie Miniaturisierung und Digitalisierung in den Vordergrund rücken.

Meldung gespeichert unter: Infosys, Quartalszahlen, Laser, Hightech Maschinenbau, Digitalisierung, Ausblick (Prognose), Vorstand, Aufsichtsrat (AR), LPKF Laser & Electronics, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...