JinkoSolar will griechischen Hafen Piräus als europäischen Hub nutzen - Vertrag mit Cosco

Erneuerbare Energie: Solarmodule- und Solarzellenproduktion

Mittwoch, 11. Dezember 2019 15:16

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Solarmodule- und Solarzellen-Produzent JinkoSolar Holding hat heute angekündigt, den griechischen Seehafen Piräus als Logistikzentrum für Europa in Zukunft nutzen zu wollen.

Cosco Shipping - Greece

Die JinkoSolar Holding Co. Ltd. hat hierzu einen Vertrag mit dem chinesischen Logistiker Cosco Shipping Lines (Greece) S.A. unterzeichnet, der die Nutzung des griechischen Hafens Piräus in Athen als Distributions-Hub für Europa vorsieht.

„Der Hafen von Piräus ist der ideale Distribution Hub, um strategisch JinkoSolar’s Logistik- und Distributions-Netzwerk in Europa auszubauen“, sagt Frank Niendorf, General Manager von JinkoSolar Europe.

Meldung gespeichert unter: Solarindustrie, Solarzellen, Solarwafer, Erneuerbare Energien, JinkoSolar Holding Co., Solartechnik

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...