JinkoSolar-Rivale JA Solar wächst kaum

Solarzellen

Montag, 18. Mai 2015 17:47

Umsatz und Ergebnis konnten die Markterwartungen bisher nicht erfüllen. Baofang Jin, Chairman und CEO von JA Solar, rechnet mit einem besseren Geschäft in der zweiten Jahreshälfte 2015, insbesondere mit Impulsen aus Nordamerika und China.

Die eigenen Produktionskapazitäten sowie das Downstream-Business sollen ausgebaut werden. So wird aktuell eine neue Produktionsanlage für Solarzellen in Malaysia aufgebaut. Ziel ist es dabei, neue Märkte wie Lateinamerika und Indien zu erschließen. Erst kürzlich wurde ein Joint Venture gegründet, um Solarprojekte in Chile zu errichten.

Der chinesische Solarmodule-Hersteller JA Solar Holdings Co. Ltd. (WKN: A1J87E) prognostiziert selbst für das zweite Quartal 2015 Solarmodule- und Solarzellen- Auslieferungen zwischen 680 und 720 MW. Für das Gesamtjahr 2015 erwartet Ja Solar ein Volumen bei den Auslieferungen zwischen 3,6 und 4,0 GW, inklusive 200 MW an Solarmodulen für eigenen Downstream-Projekte. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema JA Solar Holdings, Solartechnik und/oder Solarmodule via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Solarmodule, JA Solar Holdings, Solartechnik

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...