JD.com baut eigenes Logistiknetz auf landesweiten Paketdienst aus

E-Commerce: Paketdienste und Logistik

Donnerstag, 18. Oktober 2018 12:45

JD.com Inc. behauptet indes, rund 99 Prozent der Bevölkerung in China mit den mehr als 500 Lagerhäusern sowie knapp 7.000 Lieferstationen und rund 250.000 Fahrzeugen umfassendem Logistiknetz erreichen und rund 90 Prozent der Aufträge innerhalb eines Tages abwickeln zu können.

Auch der Wettbewerber Amazon.com Inc. plant in den USA einen eigenen Paketdienst für Unternehmen, ist aber im Gegensatz zu JD.com abhängiger von Dritten bei der Auslieferung.

Der Nettoumsatz von JD.com lag im zweiten Quartal 2018 bei rund 17,7 Mrd. US-Dollar, allerdings erwirtschaftet der E-Commerce Konzern durch den Ausbau der Infrastruktur enorm hohe Verluste, im letzten Quartal in Höhe von rund 334 Mio. US-Dollar.

JD.com Inc. betreibt bereits seit 2007 ein eigenes Logistik-System. Prominente Investoren in JD.com Inc. sind unter anderem Google Inc. (Alphabet Inc.), Tencent Holdings Ltd. und Walmart Inc.

Das Unternehmen hatte im Februar dieses Jahres  eine weitere milliardenschwere Finanzierungsrunde für die Tochtergesellschaft JD Logistics begonnen. Investieren will man in die Bereiche Automation, Drohnen und Robotik.

Der Aktienkurs des Unternehmens JD.com ist aufgrund des eskalierten Handelsstreites zwischen den USA und China, der abkühlenden Konjunktur in China sowie auch der Festnahme des CEO Richard Liu im August dieses Jahres wegen des Verdachts auf Vergewaltigung stark unter Druck geraten und verlor in diesem Jahr fast die Hälfte an Wert. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema JD.com, Internet und/oder Tencent via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Tencent, Walmart, E-Commerce, WeChat, Google Inc., JD.com, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...