ITK-Dienstleister QSC kann Umsatzrückgang nicht stoppen, Verlust eingedämmt

ITK-Dienstleistungen

Montag, 9. November 2015 10:27
QSC

KÖLN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsanbieter QSC AG hat heute die Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2015 veröffentlicht. Der chronische Umsatzrückgang konnte nicht gestoppt werden.

Der ITK-Anbieter QSC hat im dritten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Umsatzrückgang von 106,6 Mio. Euro auf nunmehr 100 Mio. Euro hinnehmen müssen.

Das Nettoergebnis der QSC AG konnte allerdings im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 von minus 6,2 Mio. Euro auf minus 1,7 Mio. Euro verbessert werden, blieb aber im negativen Terrain. Zuvor hatten die Kölner ein Kostensenkungsprogramm angekündigt, dass Mitarbeiterentlassungen vorsieht.

Nach Jahren mit rückläufigen Umsatzerlösen und Ergebnissen

in einem stagnierenden deutschen Festnetzmarkt sieht die QSC AG die Zukunft des Unternehmens im Cloud-Geschäft sowie in IT-Dienstleistungen und damit in der Wandlung von einem reinen Telekommunikationsanbieter zu einem ITK-Dienstleistungsunternehmen.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, QSC, Telekommunikation, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...