iQiyi: Baidu-Beteiligung braucht mehr Geld - 1,1 Mrd. Dollar Convertible Bond aufgelegt

Film- und Video-Streaming

Dienstag, 26. März 2019 22:09
iQiyi

BEIJING (IT-Times) - Die Online-Video-Streaming-Plattform und Baidu-Tochtergesellschaft iQiyi benötigt erneut frische finanzielle Mittel für das Unternehmenswachstum.

Der chinesische Video-Streaming Dienst iQiyi Inc. will mit Wandelschuldverschreibungen weitere insgesamt 1,05 Mrd. US-Dollar für das Wachstum von Investoren einsammeln.

iQiyi Inc. ist als börsennotiertes Unternehmen in den USA an der Computerbörse Nasdaq gelistet. Wandelschuldverschreibungen sind bei Unternehmen populär, da der Zinscoupon in der Regel niedriger und daher die Zinsbelastung geringer ist.  

Die neuen wandelbaren Bonds weisen eine Laufzeit von sechs Jahren auf. Inkl. einer Greenshoe-Option kann iQiyi das Volumen zudem um 150 Mio. US-Dollar auf 1,2 Mrd. US-Dollar erhöhen.

Käufer der Wandelschuldverschreibungen können dafür an der Performance der Aktien partizipieren, da die Bonds in Aktien umgewandelt werden können. Zudem erhalten die Inhaber eine kleine Verzinsung im Jahr.

Der Aufschlag auf den Wandlungspreis liegt bei der neuen Anleihe zwischen 27,5 und 32,5 Prozent, der jährliche Zinssatz liegt noch nicht fest. Es ist bereits der zweite Convertible Bond, den iQiyi innerhalb eines Jahres emittiert.

Meldung gespeichert unter: Baidu, Video-Streaming, Convertible Bond (Wandelanleihe), Film-Streaming, iQiyi, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...