Intel will offenbar sein Cybersecurity-Geschäft verkaufen

Intel Securitiy Sparte steht zur Disposition

Montag, 27. Juni 2016 08:04
Intel Headquarter

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel Corp hatte sich in den vergangenen Jahren stark im Bereich Computersicherheit engagiert. Unter anderem wurde im Jahr 2011 der Antivirus-Softwarespezialist McAfee für 7,7 Mrd. US-Dollar aufgekauft. Auch der Sicherheitsspezialist Stonesoft wurde übernommen.

Nunmehr überdenkt Intel offenbar sein Geschäftsmodell und will sich möglicherweise von seinem Cybersecurity-Geschäft trennen, wie die Financial Times berichtet. So soll Intel bereits Gespräche mit Banken über einen möglichen Verkauf der Intel Security Division eingeleitet haben.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity, Intel, Halbleiter, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...