Intel: Chip-Hersteller will eigene Aktien für bis zu 15 Mrd. Dollar kaufen

Aktienrückkauf

Freitag, 16. November 2018 16:55

SANTA CLARA (IT-Times) - Der Weltmarktführer von Computer-Prozessoren, die Intel Corp., hat heute angekündigt, das laufende Aktienrückkaufprogramm um einen zweistelligen Milliardenbetrag aufzustocken.

Intel Nervana Chip

Das Board of Directors des Chip-Herstellers Intel hat die Aufstockung des laufenden Aktienrückkaufprogramms um 15 Mrd. US-Dollar genehmigt. Das Programm hat noch 4,7 Mrd. US-Dollar ungenutzt, die für Rückkäufe verwendet werden können.

Mit der Autorisierung ist Intel allerdings nicht gezwungen, eigene Aktien zu erwerben. Der Kauf kann von Zeit zu Zeit im offenen Markt oder auch via Privat-Transaktionen erfolgen.

Meldung gespeichert unter: Chips, Hauptprozessor (Central Processing Unit =CPU), Aktienrückkauf, Aktien, Intel, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...