Intel Aktie: Bank of America erhöht Kursziel für US-Chiphersteller

Halbleiter: Chip-Hersteller

Montag, 2. Dezember 2019 16:13
Bank of America - Merrill Lynch Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Zum Weltmarktführer für Computer-Prozessoren, Intel, hat sich die Bank of America jüngst geäußert und das Kursziel für die Aktie angehoben.

Die Bank of America Merrill Lynch belässt die Einstufung für die Intel-Aktie auf „Buy“ und hebt das Kursziel an. Analyst Vivek Arya sagt, dass sich Pessimisten zu sehr auf die Marktanteilsgewinne des Rivalen Advanced Micro Devices (AMD) stürzten.

Zudem drückten Verzögerungen beim Roll-out der 10-Nanometer Prozessoren von Intel auf die Stimmung. Dabei vergesse man aber das breite Produktsortiment der Intel Corp. und die starke Marktposition des Halbleiter-Produzenten.

Das Kursziel für die Intel-Aktie erhöht die Bank of America Merrill Lynch von zuvor 65 auf nunmehr 70 US-Dollar. Aktuell notiert die Intel-Aktie bei knapp 58 US-Dollar. Damit ergibt sich ein theoretisches Aufwärtspotenzial von knapp 21 Prozent.

Zuletzt musste der US-Halbleiterkonzern Intel Corp. einen stagnierenden Umsatz und fallende Margen melden. Eine schwache Nachfrage aus China nach Chips hat für Verstimmung gesorgt.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Chips, Bank of America, Intel, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...