InPhonic: Hohe Verluste

Freitag, 10. August 2007 16:47

Im ersten Halbjahr 2007 konnte InPhonic anders als im zweiten Quartal 2007 den Umsatz aber leicht steigern. Dieser lag bei 180,83 Mio. Dollar und damit über dem Vorjahreswert von 179,1 Mio. Dollar. Beim Ergebnis jedoch zeigte sich ein ähnliches Bild wie im abgelaufenen Quartal. Der Nettoverlust vergrößerte sich von 13,89 Mio. Dollar bzw. 0,39 Dollar pro Aktie auf nunmehr 68,463 Mio. Dollar bzw. 1,77 Dollar pro Aktie.

Zugleich verkündete InPhonic eine Zusammenarbeit mit Brightstar. Ein endgültige Vertragsunterzeichnung werde am 30. September 2007 angestrebt, so das Unternehmen weiter. Im Rahmen des Vertrages werde Brightstar demnach die Distributions-Assets von InPhonic übernehmen und exklusiver Hardware-, Logistik- und Distributionsprovider werden. Brightstar habe nach Angaben von InPhonic bereits fünf Mio. Dollar in den Kauf von InPhonic-Aktien investiert. (grh/rem)    

Folgen Sie uns zum Thema und/oder InPhonic via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: InPhonic,

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...