Infineon-Wettbewerber STMicroelectronics legt vor: Momentum ist da

Chip-Hersteller Europa

Donnerstag, 26. Januar 2017 16:04
STMicroelectronics - Chip

GENF (IT-Times) - Der französisch italienische Chiphersteller STMicroelectronics N.V. hat heute seine Zahlen für das vierte Quartal und Gesamtjahr 2016 präsentiert. Dabei konnte das Geschäft zulegen.

Der Umsatz von STMicroelectronics wuchs im vierten Quartal 2016 insgesamt um 11,5 Prozent auf 1,86 Mrd. US-Dollar. Das stärkste Wachstum zeigte der Bereich Analog and MEMS Group (AMG), dessen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 17,8 Prozent zulegen konnte.

Übrig blieb beim Halbleiterunternehmen STMicroelectronics ein Nettoergebnis im vierten Quartal 2016 von 112 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 2,0 Mio. US-Dollar) oder 0,13 US-Dollar je Aktie.

Auf das Gesamtjahr 2016 gesehen stieg der Nettoumsatz bei STMicroelectronics um 1,1 Prozent auf 6,97 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 58 Prozent auf 165 Mio. US-Dollar bzw. 0,19 US-Dollar je Aktie (Vorjahr: 0,12 US-Dollar).

Der Automobilbereich und Smartphones wie das Apple iPhone 7 sollen für Impulse sorgen. Dabei sollen Trends wie Smart Driving und Internet of Things das Geschäft ankurbeln.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, STMicroelectronics, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...