Infineon verkauft nach gescheiterter Akquisition von Wolfspeed Business mit Hochfrequenz-Leistungskomponenten für 435 Mio. Euro an Cree

Leistungshalbleiter

Dienstag, 6. März 2018 16:57

DURHAM/MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Chip-Hersteller Infineon Technologies AG hatte sich gerade langfristig Siliziumkarbid-Wafer von Cree für Anwendungen in den Bereichen Elektromobilität, PV und Industrie gesichert.

Infineon Technologies - Produktion Dresden Wafer

Nun veräußert Infineon Technologies einen Großteil des Geschäftes mit Hochfrequenz-Leistungskomponenten an den US-amerikanischen Wafer-Lieferanten Cree Inc. für rund 345 Mio. Euro.

Die Transaktion umfasst dabei die Haupt-Backend-Fertigungsstätte (Packaging und Test für LDMOS und GaN-auf-SiC) in Morgan Hill (Kalifornien), internationale Vertriebsbüros und rund 260 Mitarbeiter an den Standorten in Morgan Hill und Chandler (Arizona) sowie in Finnland, Schweden, China und Südkorea.

Dagegen verbleicht die Geschäftstätigkeit des Segmentes Chip Card & Security (CCS) im kalifornischen Morgan Hill bei Infineon Technologies.

Zudem wurde eine langfristige Liefervereinbarung für LDMOS-Wafer und zugehörige Komponenten aus der Produktion in Regensburg sowie für Packaging und Tests am Standort Melaka in Malaysia unterzeichnet.

Im Februar 2017 hatte die Infineon Technologies AG vergeblich versucht, die Cree Leistungshalbleiter-Unit Wolfspeed für 850 Mio. US-Dollar zu übernehmen. Das Vorhaben aber scheiterte in den USA wegen Sicherheitsbedenken.

Meldung gespeichert unter: Cree, Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...