Infineon profitiert von Trends wie E-Mobilty, selbstfahrenden Autos, Connected Cars und Auto-Infotainment

Internet der Dinge

Montag, 7. September 2015 18:59
Infineon Technologies Unternehmenssitz

MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies kann aufgrund neuer Technologie-Trends positiv in die Zukunft blicken, so zumindest eine US-amerikanische Großbank.

Analysten der US-Großbank JPMorgan Chase & Co. sehen den weltweiten Automobilmarkt für die kommenden Jahre als einen der wichtigsten Zukunftsmärkte für die Halbleiterindustrie. Das durchschnittliche Jahreswachstum des Marktes wird für die nächsten drei bis vier Jahre auf über sechs Prozent geschätzt.

Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies hatte sich erst im Jahr 2014 mit der Akquisition des US-amerikanischen Kontrahenten International Rectifier gerade im Automotive-Segment deutlich verstärkt.

Neue Trends wie Elektromobilität, selbstfahrende Autos, Connected Cars, Fahrerassistenzsysteme, Security und Auto-Infotainment lassen die Nachfrage nach speziellen Automotive-Chips für die Stromversorgung, Mikrokontroller und Sensoren weiter ansteigen. Infineon arbeitet im Bereich Elektromobilität auch über Forschungskooperationen.

Meldung gespeichert unter: Internet of Things (IoT), Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...