Infineon investiert dreistellige Millionensumme in die Zukunft und Industrie 4.0

Chiphersteller

Freitag, 30. Oktober 2015 10:45
Infineon Technologies

MÜNCHEN (IT-Times) - Die österreichische Tochtergesellschaft der Infineon Technologies AG hat eine bestehende Fertigung erweitert. Damit soll eine vernetzte Produktion realisiert werden.

Die Infineon Technologies Austria AG hat in Villach einen neuen Gebäudekomplex für die Produktion sowie Forschung und Entwicklung eröffnet. Die Investitionen und Forschungsaufwendungen für die Erweiterung belaufen sich auf insgesamt 290 Mio. Euro.

Das Projekt soll bis 2017 vorangetrieben werden. Der Schwerpunkt des Anbaus liegt in der Gestaltung des Entwicklungs- und Fertigungsumfelds nach Prinzipien von Industrie 4.0.

Meldung gespeichert unter: Industrie 4.0, Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...