Infineon erhöht Investitionsquote und Umsatzprognose für die kommenden Jahre

Chiphersteller Europa

Freitag, 8. Juni 2018 14:56

MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies AG hebt seine Umsatz-Prognose für die kommenden Jahre an und erhöht zugleich die Investitionsquote.

Infineon Technologies - BGT24MT

Die Zielmärkte von Infineon Technologies liegen bei Automobil-, Industrie-, IoT- und Sicherheitsanwendungen. Die Nachfrage in diesen Segmenten steigt, sodass der Chiphersteller seine Investitionen anpasst.

„Breitgefächerte strukturelle Trends werden unser Wachstum in den nächsten Jahren treiben: Elektromobilität, erneuerbare Energien, Fertigungsautomatisierung, Rechenzentren sowie eine stetig steigende Zahl batteriebetriebener, vernetzter Endgeräte“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands von Infineon Technologies.

„Mitte des kommenden Jahrzehnts wird nach derzeitiger Planung mehr als die Hälfte der von Infineon produzierten Leistungshalbleiter auf 300 mm-Wafern (in Dresden/Deutschland und Villach/Österreich) gefertigt werden. Dies wird uns helfen, unsere Profitabilität trotz erhöhter Abschreibungen weiter zu verbessern“, fügte Ploss hinzu.

Die Infineon Technologies AG erwartet für das Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzwachstum von mindestens zehn Prozent (Euro/US-Dollar: 1,20). Danach soll das durchschnittliche Umsatzwachstum bei rund neun Prozent liegen. Zuvor hatte man acht Prozent prognostiziert.

Meldung gespeichert unter: Chips, Ausblick (Prognose), Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...