Infineon Aktie: UBS setzt beim Chip-Produzenten auf Elektromobilität

Halbleiter: Chip-Hersteller

Mittwoch, 9. Oktober 2019 09:29

NEUBIBERG (IT-Times) - Der Chiphersteller Infineon leidet als Automobilzulieferer unter der anhaltend schwachen weltweiten Automobilkonjunktur. Die Schweizer Bank UBS sieht Licht am Horizont.

UBS

Die Schweizer Großbank UBS behält die Einstufung für die Infineon-Aktie auf „Buy“. Analyst David Mulholland sieht eine schwache allgemeine Nachfrage in dem europäischen Hardware-Sektor.

Allerdings sieht Mulholland für das kommende Jahr eine Aufhellung der Situation für das deutsche Dax-Unternehmen, da die Nachfrage nach elektrischen Antriebssträngen für Elektroautos anziehe und das Wachstum unterstütze.

Der Chip-Hersteller Infineon Technologies hängt von der weltweiten Automobil- und Industrie-Konjunktur ab. Der Automobilsektor befindet sich unterdessen in einer lang anhaltenden Transformationsphase.

Die Schweizer Großbank UBS belässt daher das Kursziel für die Infineon-Aktie bei 23,50 Euro.

Meldung gespeichert unter: Chips, Elektroauto, Elektromobilität, UBS, Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...