Infineon Aktie: Barclays und UBS sehen noch Potenziale beim Chiphersteller

Halbleiter: Chip-Hersteller

Donnerstag, 16. Januar 2020 18:16

NEUBIBERG (IT-Times) - Der Chiphersteller Infineon Technologies leidet als Automobilzulieferer unter der anhaltend schwachen weltweiten Automobilkonjunktur. Nun melden sich die Großbanken Barclays und UBS zu Wort.

Infineon Technologies Unternehmenszentrale

Barclays erhöht in einem Analyse-Update die Einstufung für Infineon Technologies von „Underweight" auf „Equal“ und hebt das Kursziel deutlich an, nachdem die Aktie bereits des Chip-Produzenten bereits stark gelaufen ist.

Analyst Andrew Gardiner rechnet für 2020 mit einem Aufschwung im Halbleitersegment. Spätzyklische Sektoren wie Automobil und Industrie, beides Kernbereiche von Infineon, würden sich erholen und davon könnte Infineon profitieren.

Seine Favoriten sind allerdings der niederländische Chipausrüster ASML sowie der französisch-italienische Chip-Hersteller STMicroelectronics und der deutsch-britische Chip-Designer Dialog Semiconductor.

Die britische Investmentbank erhöht zudem das Kursziel für die Infineon Aktie von 15,50 Euro auf nunmehr 21 Euro. Damit erreicht er das aktuelle Kursniveau der Aktie von rund 21 Euro. 

Heute hat sich auch die Schweizer Großbank UBS zum Dax-Unternehmen gemeldet und die Einstufung für Infineon Technologies mit „Buy" bestätigt. Analyst David Mulholland sieht bei Infineon Wachstumstreiber für die nächsten zwölf Monate.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Chips, Elektroauto, Digital Subscriber Line (DSL, Digitaler Teilnehmeranschluss), Elektromobilität, Aktien, Barclays, Infineon Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...