Indien will in 2030 nur noch Elektroautos auf den Straßen - Chance für BYD, Tesla & Co?

Indien will bis 2030 100-prozentige Elektroauto-Nation werden

Mittwoch, 6. April 2016 12:22
BYD Qin EV300

NEU DELHI (IT-Times) - Indiens Regierung hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2030 sollen auf Indiens Straßen nur noch Elektroautos unterwegs sein. Ein entsprechend ehrgeiziges Projekt stellte Indiens Energieminister Piyush Goyal jüngst vor, so die indische The Economic Times.

Der Clou: Das ehrgeizige Förderprogramm soll sich von selbst finanzieren. Das Programm soll weder dem Staat, noch den Steuerzahler belasten. Das Finanzierungsmodell sieht vor, dass indische Kunden ein Elektroauto zunächst kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen und den Kaufpreis dann nach und nach abzahlen - und zwar aus den gesparten Benzinkosten.

Laut Goyal sind dabei keine fixen Raten vorgesehen, vielmehr zahlt der Konsument genau den Betrag zurück, der durch die vermiedenen Benzinkosten eingespart wird.

Finanzierungsmodell hat sich bei LEDs bereits bewährt


Gänzlich unrealistisch sind die Ziele Indiens nicht. Indiens Energieminister Piyush Goyal verweist dabei auf ein ähnliches Konzept bei Glühbirnen. Energiehändler verteilen seit dem Vorjahr im Rahmen des Programms für effiziente Beleuchtung LED-Lampen kostengünstig (10 indische Rupien / 0,13 Euro pro Monat und Lampe) an indische Familien.

Durch die eingesparten Stromkosten lassen sich so die LED-Leuchten monatlich abzahlen. Dieses Konzept soll nun offenbar auch als Vorbild für Elektroautos dienen.

Norwegen und Niederlande setzen ebenfalls auf Elektroautos


Indien ist dabei mit seinem Vorstoß nicht allein. Auch Norwegen und die Niederlande haben bereits ähnliche Ziele formuliert, wonach ab 2025 nur noch emissionsfreie Neuwagen auf den Straßen zugelassen werden sollen.

Norwegen will sich aber mehr Zeit lassen als Indien - erst im Jahr 2050 sollen nur noch Stromer auf den Straßen fahren dürfen.

Tesla Motors und BYD rüsten sich für den Boom - neue Elektroautos vorgestellt


Anbieter wie Tesla Motors, die chinesische Build Your Dreams (BYD) und Volkswagen (VW) könnten von diesem neuen Trend profitieren. VW will bis 2020 nicht weniger als 20 neue Elektro- und Hybrid-Modelle vorstellen, Tesla Motors setzt dabei auf sein für den Massenmarkt konzipiertes Model 3.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, BYD Company, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...