Indien: Qualcomm legt 150 Mio. Dollar schweren Start-up-Fund auf

Qualcomm will in indische Start-ups investieren

Dienstag, 29. September 2015 15:41
Qualcomm sitz.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der amerikanische Mobile-Chiphersteller Qualcomm will verstärkt in Indien investieren. Hierfür will das Unternehmen nicht weniger als 150 Mio. Dollar in indische Start-up-Unternehmen investieren.

Die Sparte Qualcomm Ventures wird in diesem Zusammenhang dem Unternehmen beratend zur Seite stehen. Qualcomm investiert bereits seit 2007 in vielversprechende indische Start-up-Unternehmen. Inzwischen sind Gelder in mehr als 20 indische Firmen geflossen. Unter anderem hat sich Qualcomm finanziell bei Yourstory, einer indischen Newsseite für Gründer engagiert. Auch der Gesundheitsspezialist Portea Medical erhielt bereits Kapital von Qualcomm, ebenso wie das Mapping-Start-up MapMyIndia.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Qualcomm, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...